Anmelden
DE

Sparkasse verteilt Fördergelder
in Höhe von 80.000 Euro

Über 50 Besucher haben an der Premiere teilgenommen: „Sie sind die ersten Zuwendungsempfänger nach Einführung unseres neuen Spenden- und Sponsoringkonzeptes.“ so  hieß Reinhard Krüger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, die Gäste bei Kaffee und Kuchen willkommen.

Das neue Konzept sieht pro Halbjahr einen Bewerbungsstichtag vor. Die Anträge können online oder per Post eingereicht werden. Nach dem ersten Stichtag in diesem Jahr (dem 30. Mai) hat die Jury getagt und die Vertreter der anwesenden  Vereine bzw. Institutionen als Förderempfänger ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Foto der Fördergeldverteilung vor der Sparkassen-Zentrale in Zeven

Im ersten Halbjahr dieses Jahres hat die Sparkasse Rotenburg-Bremervörde an 69 Vereine bzw. Institutionen 79.400 Euro im gesamten Landkreis Rotenburg (Wümme) ausgeschüttet.

Hierbei entfielen 32.000 Euro auf Spendenempfänger aus dem Nordkreis, 23.700 Euro auf die mittlere Region und ebenfalls 23.700 Euro auf den Süden des Landkreises.
 

Die Zuwendungen untergliedern sich in die Rubriken:

Sport 24.760 Euro
Soziales 23.615 Euro
Kultur 22.550 Euro
Wissenschaft 1.000  Euro
Bildung 7.475 Euro

 

Herr Krüger unterstrich, was hinlänglich bekannt ist: „Nur durch das Ehrenamt können die Vereine existieren und Unmögliches möglich gemacht werden.“

Sollte die Zuwendung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde noch nicht komplett ausreichen, bzw. werden weitere Projekte geplant, hat die Sparkasse noch einen Tipp: Über die Spendenplattform Einfach.Gut.Machen kann für Projekte eigenständig geworben und ein modernes Fundraising-Angebot genutzt werden. Also: Es lohnt sich, auf das Förderportal der Sparkasse zu schauen.

Anschließend wurden vier verschiedene Projekte vorgestellt:

Der Verein zur Förderung des Gymnasiums Bremervörde durch den 1. Vorsitzenden, Herrn Oerding.

Als nächstes hat Frau Barbe zum Ebersdorfer Frauenchor con brio einige Erläuterungen gegeben.

Anschließend berichtete Herr Meyer über die Kivinan-Stiftung in Zeven.

Als letztes kamen Informationen zum  Cheerleading-Projekt von Frau Willenbrock vom TV Sottrum. Unterstützt wurde sie von drei jungen Cheerleadern.

Zum Abschluss wurde vor dem Sparkassengebäude noch ein Foto für die Presse gemacht.

Herr Krüger hat sich herzlich bei allen Besuchern für das Erscheinen bedankt und wünschte allen eine gute Heimreise.

i